Aktuelles

!! Fasching im Lindheimer Bürgerhaus !!

Auch in diesem Jahr startet um kurz nach acht Uhr wieder der Rosenmontagsball des SSV Lindheim e. V. im Bürgerhaus des Altenstädter Ortsteil. Einlass ist ab 19.11 Uhr.

Für musikalische Stimmung sorgt,wie schon im vergangen Jahr, die Band „Stubenrocker“ um Frontmann und Sänger Dieter Happel, sowie Sängerin Susanne Weyel.Weitere sechs Bandmitglieder am Keyboard, Drums E- und Bass-Gitarre sorgen sowohl für heiße Pop-Rhythmen als auch für schwungvolle Stimmungs- und Faschingslieder.

Die Bandpausen werden, wie im vergangen Jahr, mit fetziger Clubmusik überbrückt um den traditionellen Fasching mit den heutigen Rhythmen der modernen Musik zu verbinden.

Die Jacky/Vodka-Bar, sowie die obligatorischen Bier und Sekt Theken sind wieder besetzt und warten auf die feierfreudigen Jecken.

Karten können im Vorverkauf vergünstigt im Bürgerhaus Lindheim erworben werden. Der Preis an der Abendkasse beträgt unverändert zum letzten Jahr 10 Euro

Einladung zur Jahreshauptversammlung des SSV

Jahreshauptversammlung am 28.07.2016

 

Sehr geehrte Mitglieder/innen,

 

hiermit laden wir zur Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 28.07.2016 um 19:30 Uhr in das Bürgerhaus Lindheim ein. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

 

Tagesordnung:

 

1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorstandssprecher

2. Totenehrung

3. Wahl eines Versammlungsleiters

4. Berichte der Ressortleiter:

    - Vorstandssprecher

    - Spielbetrieb: Spielausschuss, Jugend und Alte Herren

    - Rechner

    - Kassenprüfer

    - Aussprache

5. Behandlung und Abstimmung von eingereichten Anträgen

6. Entlastung des Vorstandes

7. Neuwahlen: Vorstand, erweiterter Vorstand und Kassenprüfer

8. Verschiedenes

 

Schriftliche Anträge an die Jahreshauptversammlung bitten wir bis zum 26.07.2016 beim Schriftführer, Herrn Heiner Zinnkann, Auf dem Hansenberg 51 in 63674 Altenstadt-Lindheim, postalisch oder per Email (heiner.zinnkann@web.de) einzureichen.

 

Der Vorstand des                                                                          Im Auftrag

SSV 1919 Lindheim e.V.                                                               H. Zinnkann

63674 Altenstadt-Lindheim                                                 (Schriftführer)

Rückzug des SSV aus der Gruppenliga

Die Verantwortlichen des SSV sehen sich gezwungen aus personellen Gründen die Mannschaft vom Spielbetrieb der Gruppenliga Frankfurt Ost zurückziehen.

Nachdem während der Vorrunde  schon die jungen Spieler, die eigentlichen Hoffnungsträger des SSV, dem Verein den Rücken gekehrt haben, meldeten sich während der Winterpause weitere Spieler sowie der Spielertrainer des SSV vom Verein ab. Während für die Trainerposition durchaus vereinsinterne Alternativen bereitstanden, war es dem SSV jedoch nicht möglich genug neue Akteure für die Rückrunde zu gewinnen.  Hauptursachen hierfür waren, Spieler wurden aktiv von Vereinen aus der näheren Umgebung angesprochen/abgeworben sowie überzogene finanzielle Forderungen einzelner Spieler, die der SSV  nicht bedienen kann und auch will. Die Verantwortlichen des Vereins werden in den nächsten Monaten  über weitere Schritte für die Zukunftsplanung entscheiden. Finanziell ist der Verein nach dem Rückzug der meisten Sponsoren nicht auf Rosen gebettet. Ob es daher möglich ist für die kommende Saison eine Senioren-Mannschaft zu stellen steht nach den aktuellen Erfahrungen bei Spielergesprächen, hierbei insbesondere des finanziellen Aspekts, in den Sternen.

 

Aktuell wird sich der Verein nunmehr auf die Jugendarbeit konzentrieren. Die Spielgemeinschaft mit Altenstadt hat aktuell 2 bärenstarke Jugendmannschaften zu bieten. Die Zusammenarbeit mit dem JFV (Altenstadt-Düdelsheim-Lindheim-Oberau) wird im Sinne der Unterstützung der Jugendarbeit intensiviert fortgeführt.

 

Die SSV Verantwortlichen bedanken sich bei den verbliebenen Sponsoren und insbesondere bei den Aktiven, welche trotz widriger Umstände bis zur Winterpause durchgehalten haben. Wir wünschen allen viel Erfolg und vor allem Gesundheit bei ihren neuen Vereinen. Vielleicht auf ein Neues demnächst...

Rosenmontagsfasching in Lindheim

 

Am Rosenmontag, 8. Februar 2016, startet um kurz nach acht Uhr der Rosenmontagsball des SSV Lindheim e. V.  im Bürgerhaus des Orteils in Altenstadt-Lindheim. Einlass ist ab 19.11 Uhr. Für musikalische Stimmung sorgt die Band „Stubenrocker“ um Frontmann und Sänger Dieter Happel sowie Sängerin Susanne Weyel. Weitere sechs Bandmitglieder am Keyboard, Drums E- und Bass-Gitarre sorgen sowohl für heiße Pop-Rhythmen als auch für schwungvolle Stimmungs- und Faschingslieder. Die Veranstalter warten mit einer Biertheke, Jacky-Cola und Redbull-Jägermeister/Wodka-Stand,  Hütchen- und Sektbar auf. Wie in den letzten Jahren sind die Getränke- und Eintrittspreise gleich, trotz Erhöhungen im Einkauf. Verkleidungen und Maskeraden werden gerne gesehen. Gute Laune ist Pflicht!

Wasserstandsmeldung SSV.....

Dem SSV steht das Wasser mittlerweile bis zum Halse....

Nachdem es im sportlichen Bereich erwartet schwach läuft, scheinen einige Spieler die ungewohnte Situation mit deftigen Niederlagen für sich auszunutzen. Insbesondere einige junge Hoffnungsträger des Vereins stürzten den SSV mit ihrem Verhalten in arge Personalnöte. Trainingsbesuche bei anderen Vereinen während eigener Trainingszeiten, kurzfristige Absagen vor Punktspielen mit fadenscheinigen Ausreden, all das stand in den letzten Wochen auf der Tagesordnung. Anscheinend war und ist das Ziel einen Rückzug der Mannschaft des SSV zu provozieren, um den Verein ohne Aufwandsentschädigung zu wechseln. Vorstand, Trainer und Spielausschuss suspendierten einvernehmlich die betroffenen Spieler. Ein Rückzug des SSV steht aktuell nicht zur Debatte. Die entstandenen Lücken werden durch reaktivierte Spieler, sowie AH Spieler bis zur Winterpause geschlossen. Aktuell werden Gespräche mit Spielern geführt die nach der Winterpause die Mannschaft personell verstärken.

Die Verantwortlichen des SSV möchten sich noch einmal bei allen verbliebenen Spielern, insbesondere auch bei den reaktivierten und AH Spielern für das Durchhaltevermögen und dem Engagement bedanken. Vorstand, Trainer und Spielausschuss werden alles Erdenkliche tun um nach der Winterpause weiterhin den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, sowie die Mannschaft personell zu verstärken